Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

POL-FD: Dachwohnungsbrand in Fulda, Löherstraße 34

Fulda (ots) - Starke Rauchentwicklung aus einer Dachgeschosswohnung in der Fuldaer Altstadt meldeten Passanten der Löherstraße am Freitag um 16.56 Uhr der Rettungsleitstelle. Bewohner des betroffenen Hauses teilten bei weiteren Notrufen mit, dass sich noch eine Person in der brennenden Wohnung befinden muss. Durch den ausgelösten Großalarm wurden 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr Fulda sowie der Freiwilligen Feuerwehren Fulda Haimbach und Fulda-Mitte u.a. mit zwei Hubrettungsfahrzeugen in Einsatz gebracht. Durch einen Atemschutztrupp konnte eine bereits nicht mehr ansprechbare Person aus dem Dachgeschoss geborgen und dem Rettungsdienst übergeben werden. Es handelte sich um eine 49 jährige Frau, die sich alleine in ihrer Wohnung befunden hatte. Der Bereich der Löherstraße wurde für die Dauer der Einsatzmaßnahmen großräumig durch die Polizei gesperrt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Der Sachschaden wird auf ca. 80.000 EUR geschätzt. Aufgrund des schnellen Rettungseinsatzes wurde eine Ausweitung des Brandes auf den gesamten Dachsstuhl sowie auch das Leben der verletzten Wohnungsinhaberin gerettet. Die ist im Krankenhaus mittlerweile auf dem Weg der Besserung.

Kling, PHK FUL PP Osthessen Tel.: 0661/105-2031

ots Originaltext: Polizeipräsidium Osthessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43558 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

Das könnte Sie auch interessieren: