Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

POL-FD: Ungeklärter Morfall aus dem Jahr 1992 im Fernsehen

Fulda (ots) - Fulda - Am 8. August 1992 wurde die damals 32-jährige Marion J. aus Großenlüder zum Opfer eines Kapitalverbrechens. Sie wurde ermordet auf einem Parkplatz bei Abtsroda in der Rhön aufgefunden. Die junge Frau hatte an diesem Wochenende das Deutsch-Amerikanische Volksfest in Fulda auf dem ehemaligen Kasernengelände besucht, dort befinden sich heute das Behördenviertel Severingstraße und auch das Polizeipräsidium Osthessen. Letztmalig lebend war Frau J. in den Abendstunden in der Haimbacher Straße gesehen worden. Am frühen Morgen des 8. August 1992 fand ein Schäfer den leblosen Körper unbekleidet und mit Klebeband umwickeltem Kopf auf dem Parkplatz.

Polizei und Staatsanwaltschaft Fulda hatten seinerzeit zusammen mit den amerikanischen Militärbehörden fieberhaft nach dem Täter gefahndet, doch ohne Erfolg. Der Fall ist bis heute nicht geklärt und der Mörder der jungen Frau befindet sich vermutlich auf freiem Fuß.

Bereits im Jahr 2010 hatte der Hessische Rundfunk in der Sendung Maintower den Fall aufgegriffen und noch einmal thematisiert - leider ohne neue Hinweise oder Zeugen für die Polizei.

In der Sendung Kriminalreport Hessen, am Sonntag, 19. Januar 2014, ist der Fall noch einmal neu aufgezeichnet worden und wird im regionalen Fernsehprogramm des Hessischen Rundfunks ausgestrahlt. Dabei kommen auch Zeitzeugen zu Wort. Unter anderen schildert der damalige Kommissariatsleiter und zwischenzeitlich pensionierte Erste Kriminalhauptkommissar Eduard Hampl von der Kripo Fulda den Ablauf der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Für Ferrnsehzuschauer und Hinweisgeber ist die Polizei während und nach der Sendung unter Telefon 0661 / 105-0 erreichbar.

Martin Schäfer Leiter Pressestelle

Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstr. 1-7 36041 Fulda

0661 / 105-1011 0173 / 659 7359 martin.schaefer@polizei.hessen.de

ots Originaltext: Polizeipräsidium Osthessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43558 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

Das könnte Sie auch interessieren: