Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

POL-FD: Medienmitteilung Nr. 1 von Freitag, 03. Januar 2014

Fulda (ots) - Wohnungseinbrecher in Edelzell

FULDA - Ein Einfamilienhaus in der Ebertstraße im Stadtteil Edelzell suchten Einbrecher am Donnerstagabend (02.01.) heim. Im Zeitraum zwischen 16:00 Uhr und 22:00 Uhr hebelten die unbekannten Täter ein Fenster an der Gebäuderückseite auf und gelangten so in die Wohnung im Erdgeschoss. Bei ihrer Suche nach Diebesgut waren die Täter wenig erfolgreich. Ohne nennenswerte Beute flüchteten sie vom Tatort.

Fahrrad aus Gartenhütte gestohlen

FLIEDEN - Ein gelbes Mountainbike der Marke "Canyon", Modell FS-3000, stahlen Unbekannte in der Zeit von vergangenem Samstag (28.12.) bis Donnerstag (02.01.). Das Fahrrad war in der Gartenhütte auf einem Grundstück in der Ostpreußenstraße untergestellt und dort mit einem Kettenschloss gesichert. Die Einbrecher hebelten die Gartenhütte auf und durchtrennten das Schloss. Das Fahrrad hat einen Wert von 800 Euro, an der Tür entstand Sachschaden von 200 Euro.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661 / 105 - 0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Verhängnisvolle Autofahrt

FULDA - Ein 22-jähriger Mann aus dem brandenburgischen Königs-Wusterhausen ging am Donnerstagnachmittag, gegen 15:00 Uhr, einer Zivilstreife der Fuldaer Polizei ins Netz. Der Mann war mit einem Ford Escort unterwegs, an dem die amtlichen Kennzeichen eines ganz anderen Autos angebracht waren. Bei der weiteren Kontrolle von Fahrer und Fahrzeug stellte sich heraus, dass der junge Mann keinen Führerschein hatte. Bei der Durchsuchung des Autos fanden die Fahnder ein Tütchen mit Amphetamin. Nach einem Vortest erhärtete sich auch der Verdacht, dass der Mann unter Drogeneinfluss stehen könnte. Schließlich stellten die Beamten noch fest, dass das von ihm mitgeführte Handy als gestohlen gemeldet war. Die Polizisten in Zivil stellten das Rauschgift, das Handy, den Ford Escort und die an ihm angebrachten amtlichen Kennzeichen sicher. Außerdem nahmen sie den Fahrer mit auf die Dienststelle. Dort veranlassten sie eine Blutentnahme und die erkennungsdienstliche Behandlung des Mannes. Er wurde anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt. Der polizeibekannte Brandenburger muss sich nun wegen Verdachts der Urkundenfälschung, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss, der Hehlerei und wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Christian Stahl Pressesprecher Tel.: 0661 / 105 - 1011

ots Originaltext: Polizeipräsidium Osthessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43558 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders), übermittelt durch news aktuell