Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Jugendliche (17) auf Stadtfest von Unbekannten begrabscht

Lübbecke (ots) - Ein etwa 20 bis 30 Jahre alter Mann hat auf dem Stadtfest in Lübbecke eine 17-jährige Schülerin belästigt und von hinten an die Brust gefasst. Die 17-Jährige befand sich in der Nacht zu Samstag gegen 1 Uhr mit Bekannten auf der Tanzfläche auf dem Gänsemarkt, als es zu dem Vorfall kam.

Die Jugendliche erstatte Anzeige bei der Polizei und gab zu Protokoll, dass sie sich sofort zu dem circa 1,60 Meter großen und mit einem grauen Langarmshirt bekleideten Unbekannten umgedreht und ihn weggeschubst habe. Obwohl sie sich anschließend entfernte, sei ihr der Mann gefolgt und habe sie noch an den Arm gefasst. Daraufhin habe eine Freundin den Mann unmissverständlich klar gemacht, dass er das zu unterlassen habe. Dennoch habe der Mann sie anschließend aus der Ferne weiter beobachtet und versucht mit verschiedenen Handzeichen Kontakt mit ihr aufzunehmen. Die 17-Jährige berichtete der Polizei weiter, dass sie auf Grund des Aussehens des Mannes den Eindruck gehabt habe, bei ihm könne es sich um einen Zuwanderer handeln. Dieser habe sich zudem in einer größeren Gruppe von Männern aufgehalten, zu der auch ein Asylbewerber gehörte.

In der Nacht zu Sonntag fiel dem Sicherheitsdienst auf dem Gänsemarkt ein Mann auf, der mit einem Elektroschocker hantierte und sie umstehenden Personen zeigte. Die daraufhin verständigten Polizisten stellten das Gerät sicher. Auf den Mann, einem 22-jährigen Mindener, kommt nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz zu.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: