Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Polizei ermittelt mehrere Verkehrsstraftaten

Bad Oeynhausen (ots) - Am Montag deckten Polizisten der Wache Bad Oeynhausen bei Verkehrskontrollen mehrere Verkehrsstraftaten auf. Den Anfang setzte eine Kontrolle in der Innenstadt. Hier hielt gegen 11.40 Uhr eine Streifenwagenbesatzung auf der Königstraße einen Ford K an. In der Atemluft der 44-jährigen Bad Oeynhauserin nahmen die Beamten deutlichen Alkoholgeruch wahr. Dies wurde durch einen vor Ort durchgeführten Test bestätigt. So kam es auf der Polizeiwache zu einer Blutprobe und der Sicherstellung des Führerscheins.

Einen Führerschein konnten die Einsatzkräfte bei einem Delikt auf der Straße Alter Rehmer Weg nicht sicherstellen. Die 21-Jährige besaß erst gar keine Fahrerlaubnis. Diese hätte sie aber gebraucht, als die Lemgoerin gegen 19.50 Uhr mit dem Zweirad durch die Innenstadt fuhr. Auch den Besitzer (22) des Rollers, der als Sozius mitfuhr, erwartet eine Anzeige. Er hätte nicht erlauben dürfen, dass sich die junge Dame an den Lenker des Krades setzt.

Seine flotte Fahrweise auf der Wöhrener Straße wurde einem 35-Jährigen gegen 22.15 Uhr zum Verhängnis. Daraufhin kontrollierte ihn eine Streifenwagenbesatzung. Auch hier, nahmen die Polizisten sofort Alkoholgeruch wahr. So wurde dem Bad Oeynhausener auf der Wache eine Blutprobe entnommen. Ebenso hielt man den Führerschein des Mannes ein.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: