Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Zwillinge stehen im Verdacht eines Diebstahls

Bad Oeynhausen (ots) - Zwei Brüder aus Löhne stehen im Verdacht, das sie am Diensttagnachmittag aus einer Gaststätte in der Oeynhausener Innenstadt eine Geldbörse entwendet zu haben. Bei der Beschreibung der Täter wurde bereits geäußert, dass es sich um Zwillinge handeln könnte. Nachdem eine Streifenwagenbesatzung die mutmaßlichen Täter aufgespürt hatte, wurde dies bestätigt. Das mitgeführte Geld stellten die Einsatzkräfte sicher.

Was war passiert: Die beiden 18-Jährigen suchten gegen 17 Uhr ein Restaurant in der Herforder Straße auf und setzten sich in den Außenbereich. Dann ging einer der beiden auf Toilette. Als er zurückkam, nahen die vermeintlichen Diebe reiß aus. Daraufhin bemerkte der Inhaber des Lokals, dass seine Geldbörse fehlte. Diese lag zuvor offen im Thekenbereich, woran man vom WC kommend vorbei geht. Mithilfe eines aufmerksamen Zeugen (66) konnten die Tatverdächtigen in einer nahe gelegenen Spielothek aufgegriffen werden. Ob es sich bei dem aufgefundenen Geld um das Diebesgut handelt, wird derzeit ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: