Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Fahrradfahrerin erleidet bei Unfall tödliche Verletzungen

Minden (ots) - Am Montagmorgen (18. Juli) ereignete sich gegen 7.40 Uhr im Mindener Ortsteil Dützen an einer durch hohen Feldbewuchs unübersichtlichen Unfallstelle ein tragischer Unfall zwischen einer Fahrradfahrerin und einem Pkw. Obwohl sie einen Fahrradhelm trug, erlitt hierbei eine 48-Jährige tödliche Verletzungen. Der Fahrer des Golfs erlitt einen Schock und musste von einem Notfallseelsorger betreut werden. Die Spezialisten des Verkehrskommissariats wurden bei der Unfallaufnahme von Sachverständigen der DEKRA unterstützt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr die Mindenerin (48) mit ihrem Pedelec den Uphauser Weg in Richtung Haddenhausen und wollte die Zechenstraße überqueren. Auf dieser fuhr zeitgleich ein 35-jähriger Mindener mit seinem Golf in Richtung Bergkirchener Straße. Somit kam es im Bereich der Kreuzung zu dem Unfall. Auch der sofort alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro. Die beteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt. Während der Unfallaufnahme war die Zechenstraße für rund dreieinhalb Stunden gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: