Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Flucht vor der Polizei hatte ein jähes und überraschendes Ende

Minden (ots) - Am Samstagabend, kurz vor Mitternacht bemerkte eine Mindener Polizeistreife einen jungen Mann auf einem Fahrrad im Bereich der Scharnhorststraße in Minden. Obwohl er ohne Licht unterwegs war, erkannte er schnell den Streifenwagen und wollte den unliebsamen Fragen der Polizisten aus dem Wege gehen. Er radelte "was das Zeug hielt" und als der Streifenwagen trotzdem näher kam, schmiss er sein Fahrrad an den Straßenrand. Er kletterte über ein fast 2 Meter hohes Gartentor und "floh" in einen Privatgarten. Und hier wurde ihm die mangelnde Beleuchtung zum zweiten Mal zum Verhängnis. Eine für ihn scheinbar begehbare Fläche entpuppte sich im Nachhinein als Poolabdeckung. Das Betreten hatte die entsprechenden Folgen. Die Polizeibeamten konnten den nun komplett durchnässten 17-jährigen in aller Ruhe zu seiner mangelhaften Fahrradbeleuchtung befragen. Zusätzlich kommt nun noch auf den polizeilich bekannten jungen Mann eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch hinzu.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Leitstelle

Telefon: 0571/8866 3140
E-Mail: leitstelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: