Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Nach riskanten Überholmanöver Zeugen gesucht

Stemwede-Levern (ots) - Durch ein riskantes Überholmanöver soll ein bisher unbekannter Fahrer eines dunklen Renault Twingo am Dienstag in Levern einen Verkehrsunfall verursacht haben. Jetzt sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.

Der ereignete sich um kurz vor 10 Uhr am Ortsausgang an der Einmündung der Leverner Straße und dem Flöteweg. Eine 45-jährige Autofahrerin war zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Opel Corsa auf der Leverner Straße unterwegs und beabsichtigte nach links in den Flöteweg abzubiegen. Obwohl sie rechtzeitig den "Blinker" betätigte, wurde ihr Wagen plötzlich noch von dem Twingo überholt. Trotz des Zusammenstoß fuhr der Twingo-Fahrer ohne anzuhalten weiter in Richtung Destel.

Einer Zeugin war dieser Pkw-Fahrer bereits im Vorfeld durch seine gefährliche und deutlich zu schnellen Fahrweise aufgefallen. Im Fahrzeug sollen sich drei Personen befunden haben. Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug werden von den Beamten des Verkehrskommissariates in Lübbecke unter (05741) 2770 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: