Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Autofahrer flüchtet vor Polizeistreife

Lübbecke (ots) - Vor der Polizei geflüchtet ist in Gehlenbeck am Mittwochnachmittag ein 23-jähriger Autofahrer aus Lübbecke. Dabei fuhr der Mann teilweise mit Tempo 100 durch mehrere Nebenstraßen und gefährdete eine Radfahrerin und einen Fußgänger. Anschließend stoppte er seinen Opel Corsa an der Kreuzung Kalberkamp/Kösterkampstraße und setzte seine Flucht zu Fuß durch die Gärten fort. Letztlich konnte die Besatzung einen weiteren Streifenwagens den Mann in Höhe des Kalkbruchweges vorläufig festnehmen.

Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 23-Jährige offenbar unter Drogeneinfluss stand. An dem nicht zugelassenen Pkw waren falsche Kennzeichen aus dem Kreis Herford angebracht. Zudem ist der Lübbecker nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Einer Streifenwagenbesatzung war der Opel gegen 14.35 Uhr auf der B 65 aufgefallen. Als der 23-Jährige bemerkte, dass die Polizisten ihn kontrollieren wollten, bog er nach rechts in die Straße Glockenturm ab und gab Gas. Über die Bleichstraße und die Schmiedestraße setzte sich die Fahrt fort. In Höhe der Grundschule kam eine Radfahrerin fast zum Sturz. An der Einmündung der B 65 und dem Kalberkamp konnte ein Fußgänger den beim Abbiegen schleudernden Opel gerade noch rechtzeitig ausweichen.

Auf richterliche Anordnung wurde dem 23-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Den Pkw stellten die Polizisten sicher. Auf den Lübbecker kommt nun eine umfangreiches Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter Drogeneinfluss, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung sowie Verstoßes gegen das Pflichtversicherungs- und Kraftfahrzeugsteuergesetz zu.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: