Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Auto reißt Bäume um und überschlägt sich mehrfach

Minden (ots) - Schwere Verletzungen erlitt ein 39-jähriger Autofahrer aus Minden bei einem Verkehrsunfall in Leteln auf der Lahder Straße am späten Dienstagabend. Der Mindener kam nach einer notärztlichen Behandlung mit einem Rettungswagen ins Klinikum. Zudem erlitt ein entgegen kommender 52-jähriger Autofahrer leichte Verletzungen.

Der Wagen des 39-Jährigen, ein Audi, war um kurz nach 23 Uhr von der Straße abgekommen, hatte drei Bäume umgerissen und sich mehrfach überschlagen. Dabei wurde auch der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen. Schließlich blieb der Pkw auf dem Dach liegen. Als die Polizisten und der Notarzt am Unfallort eintrafen, lag der Fahrer schwer verletzt auf der Straße.

Den Ermittlungen der Polizei zufolge war der Mindener in Richtung Friedrich-Wilhelm-Straße unterwegs, als sein Pkw in Höhe der Einmündung mit der Straße "An der Stadtmühle" im Bereich einer Bushaltestelle nach rechts von der Fahrbahn geriet. Der umherfliegende Motorblock schleuderte auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen den BMW des 52-Jährigen. Eine vor ihm fahrende 21-jährige Frau konnte dem Motorblock gerade noch ausweichen. Ihr Pkw, ein Opel, wurde durch andere umherfliegende Fahrzeugteile beschädigt. An einem auf dem Gelände einer Tankstelle zum Verkauf stehende Pkw sowie an einer Tanksäule richteten die Trümmerteile ebenfalls Schäden an.

Die Unfallstelle erstreckte sich auf einer Länge von fast 120 Meter. Die Beamten fanden das Handy des 39-Jährigen auf der Straße. Erste Überprüfungen lassen den vagen Verdacht zu, dass der Mann möglicherweise durch die Nutzung seines Mobiltelefons abgelenkt war und es deshalb zu dem Unfall kam. Darüber hinaus dürfte der Mann angesichts des Trümmerfeldes mit deutlich mehr als den zugelassen 50 Stundenkilometer unterwegs gewesen sein. Die Polizisten veranlassten zudem eine Blutprobe bei dem 39-Jährigen.

Der Audi wurde durch einen Abschleppwagen abtransportiert. Die Feuerwehr war neben dem Rettungsdienst ebenfalls im Einsatz und leuchtete unter anderem die Unfallstelle aus. Den Schaden beziffert die Polizei auf zirka 15.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: