Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: An der Ampel haltenden Autofahrer den Rucksack entwendet

Minden,Hille (ots) - Opfer eines dreisten Raubes wurde ein 50-jähriger Autofahrer aus Hille am Montagnachmittag auf der Straße Clus in Meißen. Als der Mann an einer Ampel bei "Rot" anhalten musste, schlug ein Radfahrer plötzlich die Seitenscheibe an seinem Pkw ein und griff sich blitzschnell den auf dem Beifahrersitz liegenden Rucksack des Mannes.

Der Hiller befand sich auf dem Heimweg von der Arbeit, als er gegen 16.10 Uhr an der Ampel an der Meißener Dorfstraße stoppen musste. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich keinerlei Fahrzeuge in der Nähe. Für ihn völlig unerwartet, tauchte plötzlich an der Beifahrerseite der mit einem Fahrradhelm für Crossfahrer bekleidet Unbekannte mit seinem Mountainbike auf.

Mit seiner Beute, darunter ein Handy und Bargeld, bog der Radfahrer nach rechts ab. Der 50-Jährige versuchte noch dem mit einer dunklen Jacke bekleideten Dieb zu folgen, verlor ihn jedoch wenig später aus den Augen.

Die Polizei hofft, dass anderen Autofahrern oder Passanten der mit dem auffälligen Helm bekleidete Radfahrer vor oder nach dem Vorfall in Meißen aufgefallen ist. Hinweise werden von den Ermittlern erbeten unter (0571) 88660.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: