Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Nach Überfall in Melle Handtasche in Minden aufgetaucht - Polizei sucht Finder

Minden, Melle (ots) - Nach einem Handtaschenraub im niedersächsischen Melle vor gut zwei Wochen ist die einer 92-jährigen Seniorin entwendete Tasche jetzt bei der Polizei in Minden aufgetaucht. Ein bisher Unbekannter hat die kleine braune Handtasche anonym beim Polizeibezirksdienstbüro im Stadtteil Bärenkämpen hinterlegt. Am vergangenen Freitag, 10. Juni, fand der heimische Beamte sie im Postkasten an seiner Dienststelle. Über ein Ausweisdokument gelang es die "Fundsache" der Straftat in Melle zuzuordnen.

Die 92-Jährige war dort am 23. Mai im Innenstadtbereich mit ihrem Rollator unterwegs, als sie am Nachmittag plötzlich von einem jungen Mann attackiert wurde. Der Räuber zerrte derart heftig an der Tasche, dass die Rentnerin zu Boden stürzte. Die Frau zog sich erhebliche Verletzungen zu und kam ins Krankenhaus.

Die ermittelnden Beamten fragen sich nun, wie die Tasche nach Minden kam. Daher ist es aus ihrer Sicht wichtig, dass sich der Finder bei ihnen meldet. Der oder andere Hinweisgeber werden gebeten Kontakt mit der Polizei in Melle unter (05422) 920600 oder der Polizei Minden unter (0571) 88660 aufzunehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: