POL-MI: Raubüberfall vor dem Kreishaus

Minden (ots) - Eine Frau (30) verlies am späten Donnerstagnachmittag den Haupteingang des Kreishauses und wollte zu ihrem Fahrzeug. Auf dem Parkplatz wurde sie von einem Unbekannten überfallen. Dieser raubte ihre Schultertasche samt Inhalt und flüchtete in Richtung Straßenverkehrsamt. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief ergebnislos. Teile der Beute konnten später in der Straße Simeonsglacis wieder aufgefunden werden.

Gegen 17.10 Uhr sprach der Unbekannte die Frau auf dem Parkplatz in akzentfreiem Deutsch an. Als sie daraufhin kurz stehen blieb, nutzte der Täter die Gelegenheit. Er versuchte, die über der Schulter getragene Tasche zu entreißen. Dies gelang nicht sofort. Trotz der Hilferufe des Opfer ließ er nicht von ihr ab. Durch das Gerangel und einen Schubs stürzte die Frau auf den Rücken. Hierbei verletzte sie sich. Dann wollte der Täter auf die am Boden liegende und verängstigte Frau noch eintreten. Daraufhin lies sie die Tasche los. In der lilafarbenen Tasche befanden sich neben Bargeld und persönlichen Papieren noch ein Handy und ein Laptop.

Das Opfer schätzt den Täter auf zirka 20 bis 25 Jahre, 170 bis 175 Zentimeter groß, normale Figur sowie kurze stufig geschnittene brünette Haare. Zudem hatte er einen Art Dreitagebart. Bekleidet war er mit dunkler Hose sowie grauer Stoffjacke und hellen Sportschuhe. Auf dem Kopf trug er eine Base-Cap.

Hinweise bitte an die Polizei in Minden unter der Telefonnummer (0571) 8866-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: