Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Mit Überfall auf Spielhalle gescheitert - Angestellte mit Pistole bedroht

Bad Oeynhausen (ots) - Mit dem Versuch eine Spielhalle an der Eidinghausener Straße auszurauben, ist ein Unbekannter in der Nacht zu Donnerstag gescheitert. Eine 67-jährige Angestellte hatte um kurz nach Mitternacht gerade die gegenüber dem ehemaligen Kino "Leiter" gelegenen Räumlichkeiten abgeschlossen, als der Räuber plötzlich vor ihr stand und eine Pistole auf sie richtete. Der Mann hatte eine schwarze Maske über dem Kopf gezogen und fordert sein Opfer energisch auf, die Eingangstür wieder aufzuschließen. Als die Angestellte dies tat, löste der Alarm aus. Daraufhin rannte der circa 20 Jahre alte und etwa 1,90 Meter große Mann auf die gegenüberliegende Straßenseite und verschwand. Er war dunkel gekleidet und sprach hochdeutsch.

Die von der 67-jährigen Frau alarmierte Polizei nahm mit mehreren Streifenwagen, darunter auch ein Diensthundeführer, die Fahndung nach dem Flüchtigen auf. Nur wenige Minuten später bemerkte eine Streifenwagenbesatzung einen Pkw auf dem rückwärtigen Parkplatzgelände des Werre-Parks. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs trafen die Beamten auf einen 22-jährigen Mann aus Melle. Da es unter anderem Übereinstimmungen mit der Personenbeschreibung des Gesuchten gab, wurde der 22-Jährige vorläufig festgenommen. Im Laufe der Nacht ließ sich ein dringender Tatverdacht jedoch nicht erhärten, daher wurde der Mann später wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen der Polizei gegen den 22-Jährigen werden aber fortgesetzt.

Zudem hoffen die Beamten auf Zeugen, denen der Gesuchte vor oder nach der Tat aufgefallen ist. Hinweise werden von den Ermittlern unter (05731) 2300 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: