POL-MI: Familie erkennt gestohlenes Fahrrad wieder - Unbekannter flüchtet

Minden (ots) - Nachdem eine an der Holzhauser Straße wohnhafte Familie am Montagnachmittag einen unbekannten Mann mit einem ihr vor gut einer Woche gestohlen Fahrrad vor ihrem Haus antraf, flüchtete der unbekannte Radfahrer zu Fuß auf das Industriegelände rund um die Große Heide. Alarmierte Polizisten nahmen die Verfolgung des Flüchtigen auf, wobei es den Beamten dank der Hilfe von Passanten gelang, den Verdächtigen vorläufig festzunehmen. Wie sich anschließend herausstellte, handelte es sich bei dem Mann um einen 22-jährigen Zuwanderer, der unter drei verschiedenen Personalien in den Auskunftssystemen erfasst war.

Mutter und Sohn hatten den Mann um kurz vor halb vier angesprochen, als sie ihr Eigentum wiedererkannten. Während sie gemeinsam mit dem Mann auf die verständige Polizeistreife warteten, lief der plötzlich davon. Obwohl kein Sichtkontakt zu dem Flüchtigen bestand, konnte der Verdächtige schließlich auf dem weitläufigen Gelände entdeckt werden. Passanten hatten den Beamten die Fluchtrichtung zugerufen.

Der 22-Jährige, der keine Ausweispapiere mit sich führte, wurde nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung später wieder auf freien Fuß gesetzt. Er hatte angegeben, dass Rad von einem Bekannten für einen geringen Geldbetrag gekauft zu haben. Gestohlen habe er das Rad nicht. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: