Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Polizei ermittelt nach Einbrüchen in Eisbergen

Porta Westfalica-Eisbergen (ots) - Drei Wohnungseinbrüche beschäftigten die Polizei am Mittwoch in Eisbergen. In zwei Fällen gelang den Kriminellen der Einstieg, bei einem Haus scheiterten sie an einer Terrassentür.

An der Weserstraße hatten Unbekannte zunächst vergeblich versucht die Eingangstür des Hauses aufzuhebeln. Der Einstieg gelang ihnen aber dennoch, da sie auf der Rückseite des Hauses ein Fenster einschlugen und dieses anschließend entriegelten. In den Räumen durchstöberten sie einige Schränke und Schubladen und entwendeten eine Geldbörse samt der darin befindlichen Ausweisdokumente. Bemerkt wurde der Einbruch am Abend gegen 22.20 Uhr.

Etwas weniger erfolgreich waren die Einbrecher am Abend bei einem Haus an der Straße Alter Kirchweg. Bevor sie hier etwas stehlen konnten, fühlten sie sich durch die gegen 18.45 Uhr heimkehrenden Bewohner offenbar gestört. Zuvor waren die Täter über einen Zaun geklettert und hatten eine Terrassentür aufgehebelt.

An einem Haus am Bruchfeld hielt die Terrassentür den Hebelversuchten der Unbekannten stand. Um ungestört ihrem kriminellen Handwerk nachgehen zu können, hatten die Einbrecher zuvor die Glühbirne einer per Bewegungsmelder gesteuerten Außenlampe entfernt. Ein Bewohner hatte gegen 18.45 Uhr den Einbruchsversuch entdeckt und die Polizei verständigt.

Ob es einen Zusammenhang zwischen den Einbrüchen gibt, wird jetzt von den Ermittlern geprüft. Die bitten nun Zeugen, denen im Verlaufe des Tages bis in den späten Abend hinein verdächtig wirkende Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, sich bei der Polizei unter (0571) 88660 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: