Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Beim Waffenreinigen: Schuss löst sich aus Gaspistole

Lübbecke (ots) - Ein 32-jähriger Mann aus Lübbecke hat sich am Donnerstagabend beim Umgang mit seiner Schreckschusswaffe am Kopf verletzt. Offenbar hatte sich beim Reinigen der Gaspistole versehentlich ein Schuss gelöst. Ein alarmierter Notarzt sowie die Besatzung eines Rettungswagen kümmerten sich um den Verletzten. Er kam anschließend ins Johannes-Wesling-Klinikum nach Minden.

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge war der Lübbecker gegen 19.30 Uhr in seiner Wohnung mit der Waffenreinigung beschäftigt, als sich plötzlich der Schuss löste. Vermutlich hatte der Mann dabei den Lauf in seine Richtung gehalten. Seine ebenfalls im Raum anwesende Ehefrau blieb unverletzt und informierte daraufhin einen Verwandten sowie den Rettungsdienst. Die ebenfalls verständigten Beamten einer Streifenwagenbesatzung stellten fest, dass der 32-Jährige nicht alkoholisiert war. Der Mann ist laut den Ermittlungen nicht im Besitz eines "Kleinen Waffenscheins". Die Polizisten stellten die Waffe sicher.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: