Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Plane mit rechten Symbolen an Brücke über B 239 aufgehängt

Espelkamp, Bielefeld (ots) - Unbekannte haben am späten Sonntagabend eine vier Meter lange Plane an einem Brückengeländer über die B 239 in Espelkamp aufgehängt, welche mit zwei großen Hakenkreuzen sowie mit den Aussagen "No Asyl und Pro NPD" beschriftet war. Außerdem fand sich darauf ein kleinerer Schriftzug mit einem Bezug zum Bürgermeister der Stadt Espelkamp, Heinrich Vieker. Zudem entdeckte eine Polizeistreife am Montagmorgen ein aufgesprühtes großes Hakenkreuz auf der Fahrbahn der Römerstraße nicht weit entfernt von der Einmündung zur Isenstedter Straße.

Nach einem Hinweis war eine Streifenwagenbesatzung um kurz nach 22 Uhr zur Brücke der Waldstraße über die Bremer Straße (B 239) ausgerückt. An dessen südlichen Geländer war das circa ein Meter hohe Plakat aufgehängt worden. Die Beamten entfernten die Plane umgehend und stellten sie sicher. Vermutlich hing diese noch nicht sehr lange dort, da die Farbe noch frisch roch. Der Staatsschutz der Polizei Bielefeld hat unverzüglich die Ermittlungen übernommen. Die Beamten bitten um Zeugenhinweise in Bielefeld unter (0521) 545-0 oder bei der Polizei Minden unter (0571) 8866-0.

Bereits am Sonntag, 20. Dezember, hatten Unbekannte an verschiedenen Orten und Bauwerken im Stadtgebiet von Espelkamp mehr als 20 Hakenkreuze geschmiert. Betroffen davon war vor allem das Containerdorf für Zuwanderer auf dem Festplatz an der General-Bischop-Straße. Aber auch am privaten Wohnsitz des Bürgermeisters und dessen Umgebung waren derartige Schmierereien mit rechten Symbolen und Verunglimpfungen verübt worden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: