Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Mann (46) geht mit zwei Messern in den Händen auf Polizisten zu

Bad Oeynhausen (ots) - Gefährlicher Einsatz für die Polizei in Bad Oeynhausen am Neujahrstag. Ein angetrunkener und mit zwei Messern bewaffneter 46-jähriger Mann ist in einem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses auf die Einsatzkräfte zugegangen. Die konnten den Angreifer mit Hilfe von Pfefferspray außer Gefecht setzen und ihm Handschellen anlegen. Die Polizisten blieben unverletzt. Die beiden sichergestellten Messer hatten jeweils eine Klingenlänge von 20 Zentimeter.

Gerufen wurden die Polizisten am späten Abend gegen 23.15 Uhr von einer Bewohnerin des an der Werster Straße gelegenen Hauses. Die hatte per Notruf mitgeteilt, dass ihr Ex-Ehemann mit Messern in der Hand vor ihrer Wohnungstür stünde und herumschreien würde. Als daraufhin die Besatzungen zweier Streifenwagen wenig später am Haus eintrafen, hörten die bereits auf der Straße den Lärm. Im Treppenhaus trafen sie dann auf den 46-Jährigen. Der hielt in beiden Händen jeweils ein Messer. Statt der Aufforderung der Beamten zu folgen, die Messer beiseite zu legen, ging der Mann auf die Einsatzkräfte zu. Wie sich später herausstellte, hatte der 46-Jährige die Messer aus der Küche seiner eigenen Wohnung mitgebracht. Auf richterliche Anordnung wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Anschließend konnte er seinen Rausch in der Ausnüchterungszelle ausschlafen. Auf den 46-Jährigen kommt nun eine Strafanzeige zu.

Erst an Heiligabend wurde im hessischen Herborn ein 46 Jahre alter Polizist bei einer Messerattacke durch mehrere Stiche getötet. Ein weiterer Beamter sowie der 27-jährige Täter wurden schwer verletzt. Laut Staatsanwaltschaft hatte der Mann die Polizisten im Bahnhof bei einer Kontrolle angegriffen. Die Beamten hätten versucht, den Angriff abzuwehren und von der Schusswaffe gebraucht gemacht. Auch hier war der Angreifer alkoholisiert.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: