Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Rollerfahrer verliert beim Unfall seinen Helm

POL-MI: Rollerfahrer verliert beim Unfall seinen Helm
Bei der Kollision mit dem Pkw verlor der Rollerfahrer seinen Schutzhelm.

Porta Westfalica (ots) - Beim Zusammenstoß mit einem Pkw verlor am Donnerstagabend in Holtrup ein Rollerfahrer seinen Helm. Dadurch zog er sich Kopfverletzungen zu. Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch beim 34-Jährigen fest. Der Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro taxiert.

Gegen 19 Uhr befuhr eine VW-Fahrerin (36) mit ihrem Multivan die Straße "In Vössen" mit Richtung Hebbelstraße. Zeitgleich befuhr der Roller-Fahrer mit seiner Honda die Straße "Unterloh" in Fahrtrichtung Holtruper Straße. Ohne anzuhalten, wollte er die Vorfahrtstraße überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem VW. Bei der Kollision verlor der Mann seinen Schutzhelm, sodass er mit dem ungeschützten Kopf auf die Straße prallte. Hierbei zog er sich Kopfverletzungen zu, war aber ansprechbar. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Johannes-Wesling-Klinikum, wo ihm auch eine Blutprobe angenommen wurde. Der nicht mehr fahrbereite Roller wurde abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: