Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Erst Schlangenlinie - dann aufgefahren

Lübbecke (ots) - Am Dienstagvormittag ereignete sich in Lübbecke ein leichter Auffahrunfall. Ein BMW-Fahrer (59) musste gegen 9.30 Uhr auf der Berliner Straße verkehrsbedingt anhalten. Die Fahrerin (41) eines Audis fuhr dabei leicht auf. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Noch vor Ort bemerkte 41-Jährige eine Alkoholfahne bei der Frau und informierte die Polizei. Als die Streifenwagenbesatzung den Unfall aufnahm, meldete sich ein weiterer Zeuge. Er fuhr bereits seit Ahlsen hinter der Audi-Fahrerin hinterher. Diese sei schon vorher mehrfach in Schlangenlinie gefahren. Nach der Blutprobe behielten die Beamten den Führerschein der Frau ein.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: