Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Familie bei Auffahrunfall verletzt

Minden (ots) - Bei einem Auffahrunfall auf der Stiftsallee ist am frühen Montagnachmittag eine dreiköpfige Familie leicht verletzt worden. Ein Linienbus war auf den Pkw eines 38-jährigen Mannes geprallt.

Dieser war laut Angaben der Polizei mit seinem Wagen um kurz vor 14 Uhr in Richtung stadtauswärts unterwegs. Als er nach links auf den Kundenparkplatz eines Schuhgeschäftes abbiegen wollte, musste er sein Auto auf Grund des herrschenden Gegenverkehrs anhalten. Dies erkannte der nachfolgende 43-jährige Busfahrer offenbar nicht rechtzeitig. Trotz eines Bremsmanövers konnte er den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Sowohl der 43-Jährige als auch der einzige Fahrgast überstanden den Aufprall unversehrt. Der Autofahrer sowie dessen Ehefrau und deren fünfjähriges Kind kamen mit einem Rettungswagen ins Klinikum. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Auch der Linienbus war nicht mehr fahrbereit. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: