Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Vier Autos aufgebrochen - Pkw ist kein Safe

Bad Oeynhausen (ots) - Vier Autoaufbrüche wurden der Polizei in Bad Oeynhausen über das Wochenende gemeldet. Zur Beute der Unbekannten zählten neben einem Navigationsgerät, einem Autoradio auch eine Handtasche samt Geldbörse und Ausweispapieren sowie eine Sporttasche.

In der Nacht zu Sonntag wurde an der Kaiserstraße die Seitenscheibe eines dort geparkten Ford Focus eingeschlagen. Ein ähnliches Bild bot sich den Besitzern eines an der Brüderstraße abgestellten Skoda, als diese am Nachmittag wieder den Wagen benutzen wollten. Ebenfalls die Seitenscheibe wurde bei einem auf dem Parkplatz an den Sielterrassen geparkten Pkw eingeschlagen. Hier wurde offensichtlich nichts aus dem Innenraum entwendet. Bereits am Samstag meldete sich eine Frau bei den Beamten, welche ihren Pkw auf dem Parkplatz einer Gaststätte an der Dehmer Straße abgestellt hatte. Als sie um 20 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug kam, war dies auf unbekannte Weise geöffnet worden.

Die Polizei nimmt diese Fälle zum Anlass daran zu erinnern, das ein Auto kein Safe ist. Daher sollten keinerlei Wertsachen, Ausweispapiere, Taschen oder elektronisches Gerät, wie zum Beispiel ein mobiles Navigationsgerät oder ein Laptop, im Fahrzeug zurückgelassen werden. Vermeintlich sicherer Verstecke im Fahrzeug sind den Kriminellen hinlänglich bekannt, so die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de



Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: