Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Auto in den Graben gelenkt

Lübbecke (ots) - Bei dem Versuch einen entgegenkommenden Geländewagen auf der Straße Am Esch auszuweichen, ist ein 44 Jahre alter Autofahrer aus Lübbecke am späten Samstagabend in Stockhausen von der Fahrbahn abgekommen. Dabei verletzten sich die beiden 17 und 28 Jahre alten Mitfahrer.

Nach Angaben der Autoinsassen waren sie um kurz nach 23 Uhr auf der Landstraße in Richtung Lübbecke unterwegs. Kurz vor einer scharfen Kurve tauchte plötzlich ein Pkw vor ihnen auf, dessen bisher unbekannter Fahrer nach dem Durchfahren der Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten sein soll. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern habe der 44-Jährige nach eigener Aussage seinen VW nach rechts in den Graben gelenkt.

Ein alarmierter Notarzt sowie die Besatzung eines Rettungswagen kümmerten sich um die Verletzten. Der 17-Jährige wurde anschließend ins Krankenhaus gefahren. Der nicht mehr fahrbereite VW wurde von einem Abschleppwagen geborgen. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 3.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: