Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Ermittlungen nach Bankräubern laufen weiter auf Hochtouren

Minden (ots) - In den Abendstunden des Donnerstags überfielen drei maskierte Männer die Volksbank am Markt in Minden. Nachdem die Täter den 51-jährigen Kassierer gewaltsam überwältigt und gefesselt hatten erbeuteten die Räuber Geld in bisher unbekannter Höhe. Ebenso unerkannt wie die Männer ins Gebäude kamen gelang ihnen auch die Flucht. Der Schwerpunkt der Ermittlungen liegt auf der Präzisierung des Tatablaufs in der Bank. Der Kassierer befindet sich weiterhin im Krankenhaus. Ihm geht es den Umständen entsprechend gut.

Noch in den Nachtstunden führten die Ermittler der Kripo erste Vernehmungen der Bankangestellten durch. Diese setzten die Beamten am Freitagvormittag fort. Hiernach konnte bisher folgendes Tatgeschehen rekonstruiert werden. Gegen 17.30 Uhr lauerten die drei mit Mundschutz maskierten Männer dem Kassierer im Untergeschoss der Bank auf. Unter Anwendung von Schlägen und Tritten überwältigten sie ihr Opfer und fesselten es. Ebenso wurde der 51-Jährige mit einer Waffe bedroht. Danach gelangten die Räuber in den Tresorraum und füllten mitgebrachte Taschen mit einer bisher unbekannten Summe an Bargeld. Anschließend entkamen die dunkel gekleideten Täter unerkannt. Der Kassierer konnte sich wenig später von seinen Fesseln befreien und gegen 17.44 Uhr Alarm schlagen. Im Schalterraum der Bank befanden sich zur Zeit des Überfalls sechs Angestellte und mindestens drei Kunden. Diese bekamen von dem Tatgeschehen nichts mit. Nachdem alle Personen aus der Bank in Sicherheit gebracht waren, umstellten und durchsuchten die Beamten das Bankgebäude. Von den Täter fehlte bisher eine heiße Spur.

Neben den Befragungen der Bankangestellten wurden vorhandene Videoaufzeichnungen gesichert und zurzeit noch ausgewertet. Die vom Kassierer getragene Oberbekleidung wurde sichergestellt und wird auf Suren untersucht.

Für die Ermittler von besonderer Bedeutung ist, zu klären, auf welchem Wege die Räuber in die Bank kamen und welchen Fluchtweg sie nutzten. Hierzu erhoffen sich die Beamten auch Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat im Zeitraum des Tatgeschehens im Umkreis der Bank verdächtige Männer beobachtet. Die Räuber trugen dunkle Oberbekleidung und müssen auf ihrer Flucht Taschen mit sich geführt haben. Einer der Täter trug zudem weiße NIKE- Turnschuhe. Hinweise bitte unter der Telefonnummer 0571 / 8866-0 an die Polizei in Minden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: