Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Raubüberfall auf Senioren - Wer erkennt den Mann auf dem Phantomfoto

POL-MI: Raubüberfall auf Senioren - Wer erkennt den Mann auf dem Phantomfoto
Raubüberfall in Rahden - Wer erkennt den Täter

Rahden (ots) - Am 26. Mai 2014 überfielen drei bisher unbekannte Männer einen 83-Jährigen in seinem Haus in Rahden. Dabei erbeuteten sie Geld und Schmuck. Nun wird mit einem Phantombild gezielt nach einem der Täter gefahndet.

Am Tattag verschafften sich kurz nach 16 Uhr drei maskierte Räuber durch eine offenstehende Tür Zugang zum Haus des Opfers. Sie fesselten den Mann an Händen und Füssen, um so in aller Ruhe das Haus zu durchsuchen. Nach rund einer Stunde verließen das Anwesen mit ihrer Beute. Dem gefesselten Senioren gelang es erst nach längerer Zeit und unter größten Kraftanstrengungen das Haus zu verlassen. Dort bemerkten ihn Anwohner, konnten ihn befreien, und die Polizei alarmieren.

Die drei Täter waren rund 175 cm groß und wurden auf ca. 25 Jahre geschätzt. Einer war mit einem Blaumann mit Kapuze gekleidet. Sein Gesicht verdeckte er mit einem Tuch. Der zweite Täter trug dunkle Kleidung und eine Schirmmütze auf dem Kopf. Auch er hatte sein Gesicht, genauso wie der Dritte vermummt. Die Bekleidung des letzten Täters wird als Dunkel beschrieben.

Vor der Tat waren Nachbarn bereits drei verdächtige Männer aufgefallen. Mit Hilfe von deren Angaben haben Experten des Landeskriminalamtes nun ein Phantombild erstellen können, welches einer der Täter darstellt.

Wer Angaben zum Gesuchten, oder dem Raubüberfall an sich machen kann, wendet sich bitte unter der Telefonnummer 0571 - 8866-0 an die Polizei in Minden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: