Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Feueralarm entpuppt sich als Einbruch

Petershagen (ots) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag ereignete sich bei einem Einkaufsmarkt in Lahde ein Brandalarm. Ein Feuer konnte nicht entdeckt werden - dafür ein Einbruch.

Gegen 03.45 Uhr schlug die Brandmeldeanlage des Supermarktes in der Straße "An der Bahn" an. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen konnte sie von außen keine Feuerschein entdecken. Auch im Gebäude selbst war ein Brand nicht zu erkennen. Dafür stießen sie auf die Spuren einen Einbruchs.

Nach bisherigen Ermittlungen hatten sich die Unbekannten alle Mühe gegeben, um an den Tresor des Einkaufsmarktes zu gelangen. Nachdem sie sich Zugang auf das Flachdach des Objektes verschafft hatten, brachen sie die verschiedenen Aufbauten des Daches auf. Durch diese Öffnung gelangten sie in den Innenraum des Supermarktes.

Anschließend durchbrachen sie im Toilettenraum die Wand in Richtung des Kassenbüros. Dabei stießen sie auf die Rückwand des Tresors. Diesen versuchten sie mittels einer Flex zu öffnen. Vermutlich wurde bei diesen Arbeiten die Brandmeldeanlage ausgelöst. Ohne Beute und eigenes Equipment flüchteten sie über die Dachöffnung.

Zwar haben die Einbrecher nichts gestohlen, der von ihnen angerichtete Sachschaden wird aber auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: