Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Nächtliche Alkohol- und Drogenkontrollen bei Lkw-Fahrern

Jedes Fahrzeug musste die Kontrollstelle passieren

Bad Oeynhausen (ots) - Über 300 Kontrollen - Keine groben Verstöße: Dies ist das Ergebnis eines Schwerpunkteinsatzes der Polizei Bad Oeynhausen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag.

In der Zeit von 21 bis 3 Uhr wurden insgesamt 327 Lkw-Fahrer auf ihre Fahrtauglichkeit überprüft. Alle Fahrer mussten sich einem Alkoholtest unterziehen, einige wurden auf Drogenkonsum getestet. Keiner der durchgeführten Tests verlief positiv. Eine geringe Anzahl an Fahrern musste wegen einem Verkehrsverstoß ein Verwarngeld zahlen oder erhielten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Kontrolliert wurden alle Lkw-Fahrer, die die Mindener Straße in Richtung BAB 30 befuhren. Da es immer wieder auf den Bundesautobahnen zu folgeschweren Verkehrsunfällen unter Beteiligung von Lastkraftwagen kommt, lag das Hauptaugenmerk auf eventuellen Alkohol- und Drogenkonsum der Fernfahrer.

Unterstützt wurden die 16 Einsatzkräfte aus Bad Oeynhausen von Beamten der Polizeiwache Minden und einem Team des Technischen Hilfswerk Vlotho, die die Kontrollstelle großflächig ausleuchteten.

Das positive Fazit des Einsatzes: Alle kontrollierten Fernfahrer hatten sich strikt an das bestehende Alkohol- und Drogenverbot am Steuer gehalten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: