Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Taxifahrt endet für Fahrer mit Schlägen

Bad Oeynhausen (ots) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag endete für einen Taxifahrer die Tour mit Verletzungen. Ein leicht betrunkener Fahrgast hatte nicht nur ins Fahrzeug erbrochen, sondern anschließend auf den Fahrer eingeschlagen.

Der Taxifahrer (53) hatte gegen 23.30 Uhr am Hauptbahnhof zwei Fahrgäste (48 und 49) aufgenommen, um sie in die Wichernstraße zu bringen. Zunächst verlief die Fahrt mit dem Pärchen reibungslos. Kurz vor dem Fahrziel musste der Taxifahrer anhalten, da sich der Fahrgast auf der Straße übergeben musste. Nachdem die Fahrt fortgesetzt wurde erbrach er bei der Zielankunft ein erneutes Mal. Dabei wurde auch der Innenraum des Taxis verunreinigt. Es kam zum Streit zwischen Fahrgast und Fahrer, wobei der 48-Jährige dem Taxifahrer unvermittelt mehrfach ins Gesicht schlug. Als der Schläger vom 53-Jährigen abließ, ergriff sich dieser ein an der Zieladresse abgestelltes Fahrrad und flüchtete.

In Rahmen einer Fahndung konnte der Mann im Bereich des Rehmer Hallenbades gestellt werden. Bei der anschließenden Personalienfeststellung auf der Wache beleidigte der 48-Jährige noch mehrfach die eingesetzten Beamten.

Der zweite Fahrgast, eine 49-Jährige, hatte den ganzen Rummel dazu genutzt nach hause zu gehen. Sie hatte allerdings nichts mit den Aggressionen des Mitfahrers zu tun.

Der verletzte Taxifahrer musste seine Gesichtsverletzungen im Krankenhaus behandeln lassen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: