Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Minden

Minden-Lübbecke (ots) - Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person und Unfallflucht in Minden auf der Hahler Straße

Am 08.03.14,gegen 10.00h, hielt eine stadtauswärts fahrende 38-jährige Fahrzeugführerin auf der Hahler Straße an, um nach links in die Beethovenstraße abzubiegen. Ein nachfolgender schwarzer Mercedes der M-Klasse fuhr auf ihren PKW auf.Aufgrund des Zusammenstoß musste zeitgleich eine stadteinwärts fahrende 62-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Mercedes nach rechts ausweichen und stieß dabei mit dem rechten Vorderrad gegen den Bordstein. Der Unfallverursacher bog anschließend in die Beethovenstraße ab, parkte das Fahrzeug am Fahrbahnrand und entfernte sich in Begleitung seines Beifahrers unerlaubt von der Unfallstelle. Die 38-jährige Fahrzeugführerin erlitt leichte Verletzungen. Ihr Fahrzeug war mit einem Sachschaden von ca. 10.000 Euro nicht mehr fahrbereit. An dem entgegenkommenden PKW entstand ein Schaden von ca. 200 Euro war. An dem verursachendem PKW entstand ein Frontschaden von ebenfalls ca. 10.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang und zum flüchtigen Unfallverursacher aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Minden entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Leitstelle

Telefon: 0571/8866 3144
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: