Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Zwei Schwerverletzte bei Kollision auf Kreuzung

POL-MI: Zwei Schwerverletzte bei Kollision auf Kreuzung
Das Multicar kippte nach dem Unfall auf die Seite

Minden (ots) - Dienstag Mittag ereignete sich in Stemmer ein Verkehrsunfall, in deren Folge zwei Personen schwere Verletzungen davon trugen. Grund war eine Kollision im Kreuzungsbereich.

Ein 31-jähriger Straßenwärter fuhr gegen 13.40 Uhr mit einem Multicar des Kreises auf der Straße "Zum Klei" in Richtung Stemmer Straße. Zum gleichen Zeitpunkt befuhr eine Opelfahrerin (21) mit ihrem Wagen die Straße "Weg nach Petershagen" aus Richtung Nordholzer Straße kommend. Beim überqueren der Kreuzung zur Straße "Zum Klei" kam es zum Zusammenstoß mit dem Multivan. Dabei gerieten beide Fahrzeuge von der Fahrbahn ab und blieben stark beschädigt im angrenzenden Wäldchen liegen. Beim Mutlivan riss das Mähwerk aus der Verankerung und der Wagen kippte auf die Seite.

Beide Fahrzeugführer zogen sich schwere Verletzungen zu und wurden mit zwei Rettungswagen dem Johannes-Wessling-Klinikum Minden zugeführt. Der Opel Corsa wurde bei dem Unfall total beschädigt. Aber auch der Multivan war nicht mehr fahrbereit, so dass beide Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 10.000 Euro.

Ausgetretene Betriebsmittel wurden von der Stadt Minden entfernt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: