Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Polizei nimmt flüchtigen Straftäter fest

Bad Oeynhausen (ots) - Nach der Flucht eines 22-jährigen Straftäters aus der Polizeiwache in Bad Oeynhausen am Freitag vergangener Woche ist der Mann am späten Mittwochnachmittag in Bad Oeynhausen von der Polizei festgenommen worden. Polizisten mussten zur Schusswaffe greifen, da der Flüchtige mit einem gestohlenen Auto auf sie zufuhr. Dabei schossen die Beamten gezielt auf die Reifen des Fluchtwagens. Mit mehreren Einsatzwagen konnte der Pkw wenig später gestoppt werden. Der 22-Jährige leistete bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Polizisten kamen nicht zu Schaden.

Nach einem Hinweis tauchte der Gesuchte um kurz nach 17 Uhr mit einem von ihm nach seiner Flucht am Freitag entwendeten Skoda auf dem rückwärtigen Hof der Stadtsparkasse an der Oberbecksener Straße auf. Am Fahrzeug befanden sich gestohlene Kennzeichen aus Bielefeld. Nachdem die Zufahrt zum Gelände durch ein Polizeifahrzeug abgesperrt war, sollte der Zugriff der Beamten erfolgen. Allerdings gelang es dem 22-Jährigen in den Skoda zu steigen und Gas zu geben. Er durchbrach ein Metalltor und fuhr auf eine angrenzende Wiese. Im weiteren Verlauf der Flucht fuhr er dann auf die Beamten zu. Die konnten sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Der Flüchtende fuhr danach auf den Borweg in Richtung Süden. Dort endete seine Fahrt schließlich an einer Mauer. Da er sich im Fahrzeug verbarrikadierte, mussten die Seitenscheiben von den Polizisten eingeschlagen werden. Zu einer Gefährdung Unbeteiligter kam es nicht. Drei Einsatzfahrzeuge wurden beschädigt.

Bereits kurz nach der Flucht des 22-Jährigen, der wegen zahlreicher Eigentumsdelikte polizeibekannt ist, hatte ein Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen den Gesuchten ausgestellt. Wie bereits berichtet, war der Mann wegen Pkw-Diebstahls und Einbruchs am Donnerstag letzter Woche festgenommen worden. Nach seiner Vernehmung am Freitagmorgen sollte er in seine Zelle zurückgebracht werden, dabei gelang ihm die Flucht.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: