Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Fahrkartenautomaten aufgesprengt

POL-MI: Fahrkartenautomaten aufgesprengt
Die Wucht der Sprengung zerstörte den Fahrkartenautomaten auf dem Bahnsteig in Porta Westfalica.

Porta Westfalica, Petershagen (ots) - Unbekannte haben den Fahrkartenautomaten am Bahnhof in Porta Westfalica am Wochenende aufgesprengt. Ein Anrufer informierte die Polizei am Sonntagmorgen gegen 8 Uhr.

Die Beamten stellten fest, dass das Innenleben des auf dem Bahnsteig stehenden Ticketautomaten völlig zerstört war. Die Tür stand auf und verschiedene Metallteile lagen verstreut herum. In dem Metallbehältern für das Münzegeld befand sich noch diverses Kleingeld. Ob die Täter tatsächlich etwas erbeutet haben, ist noch unklar. Wann die Sprengung verübt wurde, steht ebenfalls noch nicht fest. Hinweise werden von der Polizei in minden unter 0571-88660 erbeten.

Bereits Anfang des Jahres ereignete sich ein gleichgelagerter Fall auf dem Bahnhof in Petershagen-Lahde. Auch hier sprengten Unbekannte den Fahrkartenautomaten auf. Wie bei dem jüngsten Fall lagen einzelne Teile des Automaten verstreut auf dem Bahnsteig. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zu Freitag, 3. Januar. Ein Anwohner hatte eine laute Detonation gehört und gegen 2.40 Uhr die Polizei per Notruf alarmiert. Die Ermittler stellten bei ihren Untersuchungen fest, dass der Geldbehälter nicht gestohlen wurde.

Ob ein Zusammenhang zwischen diesen beiden Fällen besteht, wird jetzt von der Polizei geprüft.

Ein Foto vom Bahnsteig in Porta Westfalica ist der Meldung angehängt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: