Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Zwei Brände beschäftigen Feuerwehr und Polizei

Das Feuer vernichtete zwei Gartenhäuser in der Kleingartenkolonie "Bunte Brücke" in Minden.

Minden (ots) - Zu einem Brand in der Kleingartenkolonie "Bunte Brücke" am Schwarzen Weg wurden Feuerwehr und Polizei am späten Dienstagabend gerufen. Ein Autofahrerin war um kurz nach 22 Uhr auf der Hausberger Straße unterwegs und hatte im Vorbeifahren die lodernden Flammen bemerkt. Daraufhin alarmierte sie die Feuerwehr.

Das Feuer vernichtete zwei aneinandergebaute Gartenhäuser aus Holz. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Mit dem Besitzer der Parzelle konnten die Ermittler in der Nacht noch nicht sprechen. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von einigen tausend Euro.

Gut eine Stunde später wurden die Einsatzkräfte zur Waterloostraße gerufen. Hier brannte angrenzend zur Bahnstraße ein zwischen zwei Gartenhäusern gelagerter Holzstapel. Eine Anwohnerin hatte den Brand bemerkt. Ein weiterer Nachbar informierte die Feuerwehr per Notruf. Durch die Flammen wurden auch die Außenwände der beiden Gartenhäuser sowie ein Holzzaun in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei prüft nun einen möglichen Zusammenhang zwischen den Bränden. Die Ermittler schließen Brandstiftung nicht aus.

Ein Foto vom Brand in der Kleingartenkolonie ist der Meldung angehängt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: