Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Autofahrerin nach Kollision mit Schulbus verletzt

Lübbecke (ots) - Bei der Kollision mit einem Schulbus hat sich eine 72-jährige Autofahrerin am Dienstagnachmittag auf der B 65 in Gehlenbeck verletzt. Nach einer Erstversorgung durch den Notarzt kam die Frau mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Der Busfahrer (49) sowie zwei von ihm chauffierte Kinder blieben unverletzt.

Nach Feststellungen der Polizei war die Seniorin gegen 14.10 Uhr mit ihrem Fiat auf der Mühlenstraße in Richtung Lindenstraße (B 65) unterwegs. Als sie auf die Bundesstraße fuhr, kam es zur Kollision mit dem in Richtung Nettelstedt fahrenden Schulbus. Ob die Frau auf die Vorfahrtsstraße einbiegen oder sie geradeaus überqueren wollte, konnte zunächst nicht geklärt werden. Der Busfahrer versuchte noch vergeblich mit einem Ausweichmanöver den Zusammenstoß zu verhindern. Die 72-Jährige blutete, war aber ansprechbar. Zeugen kümmerten sich umgehend um die Verletzte und alarmierten die Rettungskräfte. Da zunächst der Verdacht bestand, dass die Fahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt war, rückte die Feuerwehr mit einem Rüstwagen aus.

Zwischenzeitlich waren die Angehörigen der Kinder an der Unfallstelle erschienen und holten ihren Nachwuchs ab. Während der Bus fahrbereit blieb, musste der Fiat abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 7.000 Euro. Während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme musste die B 65 gesperrt werden. Es kam in beiden Richtungen zu Staus.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: