Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Einbrecher bei Tatausübung gestört

Petershagen (ots) - Ohne Beute blieb ein Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Straße Kirschensteg vom vergangenen Freitag. Ein bisher Unbekannter nutzte in den Nachmittagsstunden die Abwesenheit der Hauseigentümer aus. Er verschaffte sich mittels einer Mülltonne als Kletterhilfe über ein auf "Kipp" stehendes Fenster im Schlafzimmer Zugang zum Gebäude. Augenscheinlich wurde der Täter bei der weiteren Tatausübung gestört, denn lediglich zwei Schubladen im Schlafzimmer waren geöffnet. Weitere Räume wurden nicht aufgesucht.

In der dunklen Jahreszeit kommt es vermehrt zu Einbrüchen. Insbesondere Terrassentüren und Fenster zählen zu den beliebtesten Angriffspunkten für Einbrecher. Vor allem ein auf "Kipp" stehendes Fenster zieht die Kriminellen magisch an. Daher empfiehlt die Polizei: "Schützen Sie Fenster und Balkontüren auch in den oberen Stockwerken. Einbrecher können wahre Kletterkünstler sein."

Hinweise zum Einbruch nimmt die Polizei unter 0571/88660 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: