Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Freilaufende Pferde verursachen Unfall

Minden (ots) - Zwei freilaufenden Pferde haben auf der Stemmer Landstraße am Dienstagmorgen für Aufregung gesorgt. Außerdem kam es zu einem Unfall mit einem Auto, dessen Fahrer unverletzt blieb. Die Tiere konnten später von anderen Verkehrsteilnehmern in Kutenhausen eingefangen werden. Die Polizei sorgte vorübergehend für die Unterbringung der Tiere bei einem Pferdehof. Im Laufe des Vormittags meldeten sich Besitzer bei den Beamten.

Gegen 6 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis von den umherlaufenden Tieren. Noch bevor die Besatzung eines Streifenwagens eintraf, kam es bereits zum Zusammenstoß mit dem Opel eines 45-jährigen Mannes, welcher in Richtung Minden unterwegs war. Der Fahrer berichtete den Polizisten, dass die Pferde plötzlich aus der Dunkelheit auftauchten und aus seiner Sicht von rechts über die Straße liefen. Dabei kam es zu einer Berührung zwischen der Fahrzeugfront und eines der Pferde. Beide Tiere liefen anschließend über die angrenzenden Wiesen davon.

Zwei andere Autofahrer entdeckten gegen 6.45 Uhr die Pferde in Höhe der Einmündung Weststraße und Wasserstraße und konnten sie bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Ein Fachmann von einem Pferdehof aus Friedewalde legte den Tieren Halfter an und brachte sie zunächst zu seinem Gehöft.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: