Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Mutmaßlicher Einbrecher auf frischer Tat festgenommen

Logo der Polizei NRW zur Aktion gegen den Wohnungseinbruch.

Porta Westfalica (ots) - Einen mutmaßlichen Wohnungseinbrecher hat die Polizei auf frischer Tat am Samstagabend in Porta Westfalica-Barkhausen festgenommen. Der 39 Jahre alte Mann versuchte sich noch vergeblich vor den Einsatzkräften zu verstecken. Bei ihm wurde ein Rucksack mit Einbruchswerkzeug aufgefunden.

Ein aufmerksamer Anwohner der Feldstraße hatte die Beamten gegen 21 Uhr alarmiert, nachdem er ein Geräusch von einer hochgeschobenen Jalousie hörte und kurz danach Scheibenklirren vernahm. Die Polizei rückte sofort mit mehreren Streifenwagen, darunter auch zwei Diensthundeführer, an und umstellte das dreistöckige Mehrfamilienhaus. Die Beamten entdeckten das eingeschlagene Fenster und nahmen den Balkon genauer unter die Lupe. Dort hatte sich der 39-Jährige, er war dunkel gekleidet und hatte sich eine schwarze Wollmütze tief ins Gesicht gezogen, unter einem Tisch versteckt. Der aus Porta Westfalica stammende Mann stellte sich den Polizisten und ließ sich widerstandslos festnehmen. Er gab zunächst an, lediglich den Wohnungsschlüssel vergessen zu haben. Als auch sein Einbruchswerkzeug entdeckt wurde behauptete er, dass er nur einen Freund besuchen wollte. Bei seiner späteren Vernehmung verweigerte er schließlich die Aussage. Da keine Haftgründe vorlagen, musste der Mann später wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Der Wohnungsinhaber konnte am Abend nicht erreicht werden. Ersten Ermittlungen zu Folge dürfte der arbeitslose 39-Jährige nicht in die Wohnung gelangt sein.

Die Polizei lobt das beispielhafte Verhalten des Zeugen, ohne dessen Hilfe der schnelle Festnahmeerfolg nicht möglich gewesen wäre. Der Mann griff sofort zum Telefon und alarmierte die Beamten über den Notruf 110. Genau für dieses Verhalten wirbt die Polizei unter dem Motto "Riegel vor! Sicher ist sicherer" bei ihrer Kampagne gegen den Wohnungseinbruch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: