Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Dachstuhlbrand mit hohem Sachsachschaden

32423 Minden (ots) - Am Sonntag, den 05.01.2014, gegen 12:50 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr über eine starke Rauchentwicklung im Dachstuhl eines mehrstöckigen Gebäudes am Grimpenwall 1 in der Mindener Innenstadt informiert. Aufgrund der besonderen Örtlichkeit, das Gebäude liegt zu Beginn der Fußgängerzone, wurden umgehend zahlreiche Einsatzkräfte zur Brandörtlichkeit entsandt. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass aus dem Dachstuhl des dreigeschossigen, denkmalgeschützten Altbaus starkter Qualm austrat. Personen waren dort zwar nicht gemeldet, jedoch mussten Anwohner eines angrenzenden Gebäudes vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. Unter schwerem Atemschutz bekämpfte die Feuerwehr den Brand im Gebäude und konnte diesen nach ca. 2 Stunden vollständig löschen. Zwischenzeitliche Meldungen über eine vermisste Person im Gebäude bestätigten sich glücklicherweise nicht. Während der Dauer der Löscharbeiten war der Bereich um den Brandort, hier Teile des Innenstadtrings, für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Weiterhin war ein Bereich der angrenzenden Fußgängerzone für den Fußgängerverkehr abgesperrt. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Noch ist völlig unklar, wie es zu dem Feuer auf dem Dachboden des Gebäudes kam. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden des vollständig ausgebrannten Dachbodens bzw. Dachstuhls auf ca. 100.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 3140
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: