Polizei Steinfurt

POL-ST: Gefährdung des Bahnverkehrs 48432 Rheine, Zum Fichtenvenn, Sandhövelstraße - dortiger Bahnübergang Freitag, 05.08.2016, 16:05 Uhr

Steinfurt (ots) - Zum derzeitigen Ermittlungsstand fuhr ein 61-j. Rheinenser mit seinem Gespann bestehend aus Trecker mit Anhänger trotz Rotlicht auf den Bahnübergang. Er kam an der gegenüber liegenden, sich senkenden Schranke zum Stillstand. Die senkende Schranke verkeilte sich dabei zwischen dem Trecker und Anhänger. Der Versuch, die Schranke zu entfernen, misslang. Angesichts des herannahenden Güterzuges fuhr der Rheinenser das Zuggespann von den Schienen, wobei die Schranke abbrach. Der Zugführer des Güterzuges leitete eine Vollbremsung ein und kam ca. 50 m hinter dem Bahnübergang zum Stillstand. Es kam nicht zu einer Berührung zwischen Gespann und Zug. Auf Grund der Beschädigung wurde der Bahnübergang gesperrt. Die Reparaturarbeiten finden in der nächsten Woche statt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Gegen den Gespannfahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt

Das könnte Sie auch interessieren: