Polizei Steinfurt

POL-ST: Mettingen, Nachtrag zum Brand

Mettingen (ots) - Die Löscharbeiten der Feuerwehr an der Brandstelle, unweit der Grenze zu Niedersachsen, haben sich über einen sehr langen Zeitraum erstreckt. Immer wieder mussten in dem Strohlager Glutnester abgelöscht werden. Diese Arbeiten wurden auch noch am Mittwochmorgen (27.07.2016) durchgeführt. Im Laufe des Mittwochvormittages konnten Ermittler der Polizei Untersuchungen an der beschlagnahmten Brandstelle vornehmen. Die Ursache für den Ausbruch des Feuers ist noch unklar. Eine Brandstiftung ist nach jetzigem Ermittlungsstand nicht auszuschließen. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern. Die Polizei bittet um Hinweise, die mit dem Brand in Verbindung stehen könnten, Telefon 05451/591-4315. Das Feuer in dem Gebäude an der Neuenkirchener Straße war in der Nacht zum Dienstag (26.07.2016), gegen 03.15 Uhr bemerkt worden. Da die Halle bereits in voller Ausdehnung brannte, ist von einer Entstehung vor bzw. um 03.00 Uhr auszugehen. In der etwa 40 x 20 Meter großen, in massiver Bauweise errichteten Halle war ein großes Strohlager untergebracht, bestehend aus Quader- und Rundballen. Diese wurden ebenso vollkommen beschädigt, wie die in dem Gebäude abgestellten, landwirtschaftlichen Maschinen und Fahrzeuge, unter anderem ein Kipper und Anhänger sowie ein Kaminholzlager. Der Gesamtsachschaden liegt deutlich im sechsstelligen Eurobereich. Menschen oder Tiere sind durch das Feuer nicht verletzt worden. Erstmeldung: Mettingen, Brand eines Strohlagers (Erstmeldung) 26.07.2016 - 04:26 Seit 03:26 Uhr (26.07.) sind Polizei und Feuerwehr in Mettingen auf der Neuenkirchener Straße im Einsatz. Dort brennt auf einem landwirtschaftlichen Anwesen eine Halle, in der Strohballen gelagert werden, in voller Ausdehnung. Der Brandort liegt zwischen Mittellandkanal und Landesgrenze zu Niedersachsen. Die Brandbekämpfung der Feuerwehr dauert an, Angaben zur Ursache des Feuers sind derzeit nicht möglich. Die Neuenkirchener Straße ist im Bereich des Brandortes voll gesperrt. Eine Verkehrsableitung wurde eingerichtet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt

Das könnte Sie auch interessieren: