POL-ST: Hopsten, Einbrecher vorläufig festgenommen

Hopsten (ots) - In der Nacht zum Freitag (22.01.2016) hat ein Anwohner des Kiebitzweges, nachdem er durch ein verdächtiges Geräusch geweckt worden war, sofort die Polizei alarmiert. Dieses vorbildliche Verhalten ermöglichte es den eingesetzten Beamten, einen Einbrecher noch am Tatort festzunehmen. Gegen 02.25 Uhr schilderte der Zeuge der Polizeileitstelle, was auf seinem Nachbargrundstück geschah. Eine männliche Person machte sich gerade mit einem Hebelwerkzeug an einem Fenster zu schaffen. Die erste eingetroffene Polizeistreife hörte auf dem betroffenen Grundstück verschiedene Geräusche. Als die Beamten in den Garten blickten, sahen sie zwei Männer, die gerade eine Leiter transportierten. Sofort ergriff das Täterduo die Flucht. Die beiden Männer trennten sich und liefen in verschiedene Richtungen davon. Es gelang den Polizisten, einen 34-jährigen Osnabrücker festzunehmen, der sich hinter einem Schuppen versteckt hatte. Bei der Festnahmeaktion stieß ein Beamter mit dem Kopf gegen das Gartenhaus und verletzte sich dabei. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er ambulant behandelt wurde. Der 34-Jährige wurde zur Polizeidienststelle gebracht. Er soll am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. Eine Fahndung nach seinem Mittäter verlief ohne Erfolg. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. An dem Haus am Kiebitzweg wurden Hebelspuren an einer Tür und an einem Fenster festgestellt. Zudem war ein Bewegungsmelder abgebrochen worden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt

Das könnte Sie auch interessieren: