Polizei Steinfurt

POL-ST: Lengerich, Verkehrsunfallflucht, Schüler angefahren

Lengerich (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmittag (19.03.2014), gegen 13.10 Uhr, wurde im Einmündungsbereich Max-Reger-Straße/ Lienener Straße ein 7-jähriger Schüler leicht verletzt. Der Schüler, der sich auf dem Gehweg der Lienener Straße befand, wollte den Einmündungsbereich überqueren. Als er sich nach eigenen Angaben etwa mittig der Fahrbahn des Max-Reger-Straße befand, wurde er von einem bisher unbekannten Pkw, der aus der Max-Reger-Straße kam, angefahren. Der Schüler wurde dabei zu Boden geschleudert und verletzte sich leicht. Die Unfallverursacherin stieg nach dem Zusammenstoß nicht aus ihrem Pkw aus. Sie erkundigte sich aus dem heruntergekurbelten Seitenfenster lediglich kurz nach dem Wohlbefinden des Schülers. Als das völlig verstörte Kind ihr gegenüber angab, dass alles gut sei, setzte die Fahrerin ihre Fahrt auf der Lienener Straße stadtauswärts fort, ohne ihren Verpflichtungen als Unfallbeteiligte nachzukommen. Der Schüler lief zunächst nach Hause, von wo aus dann die Polizei verständigt wurde. Bei dem unfallverursachenden Pkw handelt es sich den Schilderungen des Kindes zufolge, um einen schwarzen Kleinwagen. Die Fahrerin soll schwarze Haare gehabt haben, die zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden waren. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall oder der Verursacherin geben können. Diese werden dringend gebeten, sich mit der Polizei in Lengerich in Verbindung zu setzen, Telefon 05481/9337-4515.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt

Das könnte Sie auch interessieren: