Polizei Steinfurt

POL-ST: Rheine, Vorfälle gemeldet

Steinfurt (ots) - In Rheine haben sich zwei ähnlich gelagerten Vorfälle ereignet, die örtlich mehrere hundert Meter voneinander entfernt und in denen jeweils ein streitendes Pärchen beteiligt war. Das beteiligte Pärchen könnte in den beiden Fällen identisch sein. Bereits am Freitag, dem 17. Januar, gegen 20.00 Uhr, sind zwei Zeugen auf eine Auseinandersetzung an der Parkstraße aufmerksam geworden. Ein Mann zog einer weiblichen Person an den Haaren und schlug sie. Die Zeugen mischten sich ein, was der Unbekannte mit Drohungen kommentierte. Die betroffene Frau forderte den Mann danach auf, sie in Ruhe zu lassen. Das Duo entfernte sich danach in Richtung der dortigen Kleingartenanlage. Bei dem zweiten Fall am 27. Januar, gegen 19.20 Uhr, hörte ein Zeuge an der Hedwigstraße ein Pärchen, das sich in einem Hausflur stritt, dann nach draußen kam und die Auseinandersetzung dort fortsetzte. Der Mann schlug wiederholt auf die Frau ein, dies auch noch als der Zeuge daneben stand. Plötzlich richtete sich die Attacke gegen den Rheinenser, der geschlagen wurde und zu Boden ging. Der Geschädigte konnte mitteilen, dass der unbekannte Schläger etwa 18 bis 25 Jahre alt und 175 cm groß war. Er hatte kurze, blonde Haare und trug etwas gestreiftes unter einem dunklen Mantel. Er redete mit seiner weiblichen Begleitung in einer osteuropäischen Sprache. Die Frau hatte ein schlankes, helles Gesicht. Sie trug einen taillierten Parka mit Kapuze und einen grob gestrickten Schal. Der verletzte Rheinenser wurde mit einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Vorfällen unter Telefon 05971/938-4215.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt

Das könnte Sie auch interessieren: