Polizei Steinfurt

POL-ST: Saerbeck, Nachtrag zum Verkehrsunfall

Steinfurt (ots) - Nachtrag: Eine 20-jährige Pkw-Fahrerin aus Ibbenbüren befuhr am Montagabend (06.01.2014), gegen 19.50 Uhr, die Bundesstraße 219 von Ibbenbüren in Fahrtrichtung Saerbeck. Aus bislang ungeklärter Ursache kam das Fahrzeug der jungen Frau nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem entgegenkommenden Pkw eines 47-jährigen Ibbenbüreners. Die Pkw wurden in den jeweils rechten Straßengraben geschleudert. Beide Personen erlitten bei dem Unfall so schwere Verletzungen, dass sie an der Unfallstelle verstarben. Während der Unfallaufnahme/Bergung war die B 219, bis 23.40 Uhr, komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Erstmeldung: Saerbeck, schwerer Verkehrsunfall auf der B 219 zwischen Ibbenbüren und

Polizei und Rettungsdienste befinden sich zur Zeit in einem Einsatz anlässlich eines schweren Verkehrsunfalles in Saerbeck, B 219 in Fahrtrichtung Ibbenbüren vor der Kanalbrücke. Zur Zeit ist bekannt, dass aus bislang ungeklärter Ursache zwei Pkw zusammengestoßen sind. Zwei Personen sind schwerst verletzt. Die Bundesstraße ist in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Die Polizei leitet den Verkehr ab.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt

Das könnte Sie auch interessieren: