Polizeipräsidium Recklinghausen

POL-RE: Kreis Recklinghausen/Bottrop: "Augen auf und Tasche zu! Langfinger sind immer unterwegs."

POL-RE: Kreis Recklinghausen/Bottrop: "Augen auf und Tasche zu! Langfinger sind immer unterwegs."
Logo "Augen auf Tasche zu"

Recklinghausen (ots) - Das Polizeipräsidium Recklinghausen beteiligt sich mit einem Aktionstag am 31. August in Recklinghausen und in Bottrop.

"Augen auf und Tasche zu! Langfinger sind immer unterwegs." So lautet der Slogan der landesweiten Präventionskampagne zur Bekämpfung des Taschendiebstahls.

Die Kampagne sieht die Durchführung einer Aktionswoche in der Zeit vom 29.08.16 - 03.09.2016 vor. Das Polizeipräsidium Recklinghausen wird sich am 31. August mit einem Aktionstag in Recklinghausen (11:00 Uhr bis 16:00 Uhr) und in Bottrop (09:00 Uhr bis 14:00 Uhr) an dieser landesweiten Aktionswoche beteiligen.

Beamte des Bezirks- und Schwerpunktdienstes werden am Aktionstag im o.g. Zeitraum gemeinsam mit dem Kommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz die Bürgerinnen und Bürger über die besonderen Gefahren des Taschendiebstahls informieren.

In Recklinghausen wird dies im Einkaufszentrums "Palais Vest" und im Bereich der Recklinghäuser Innenstadt stattfinden, in Bottrop im Bereich des Wochenmarktes (Hochstraße).

"Wir möchten die Bevölkerung mit diesem Aktionstag nicht nur über die Gefahren von Taschendiebstählen informieren - vor allem wollen wir auf die Folgen einer solchen Straftat aufmerksam machen! Denn oft ist der Verlust von persönlichen Erinnerungen höher als der rein materielle Schaden. Gerade der Verlust des eigenen Smartphones ist für viele Bürgerinnen und Bürger ein Eingriff in ihre "Privatsphäre", so die Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen zum Aktionstag.

Interessierte Medienvertreter sind herzlich dazu eingeladen, die Beamten im Rahmen ihrer Aktionen zu begleiten.

Ansprechpartner vor Ort in Recklinghausen werden der Kriminalhauptkommissar Dieter Michalak (0152-57933903), in Bottrop Polizeihauptkommissar Ulrich Bockstegers (01525-7933590) sein.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Wieland Schröder
Telefon: 02361/55-1044
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Recklinghausen

Das könnte Sie auch interessieren: