Polizeipräsidium Recklinghausen

POL-RE: Gladbeck: PKW-Fahrer verursacht 50.000 Euro Sachschaden und flüchtet

Recklinghausen (ots) - Montag, gegen 22.40 Uhr, befuhr ein bislang unbekannter PKW-Fahrer mit seinem Ford Focus mit Gelsenkirchener Kennzeichen die Mathiasstraße von der Roßheidestraße kommend in Richtung Breuker Straße. Aus ungeklärten Gründen verlor der Fahrer dann die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen linksseitig geparkten PKW. Von hier aus schleuderte der PKW dann auf die rechte Fahrbahnseite, prallte gegen einen Bordstein und einen Baum und fuhr dann schließlich gegen einen weiteren geparkten PKW. Durch den Aufprall wurde dieses Fahrzeug weiter nach vorne geschoben und prallte ebenfalls gegen einen weiteren Baum. Der Fahrer und der Beifahrer stiegen aus dem verunfallten Fahrzeug und ergriffen die Flucht, ohne sich um den entstandenen Unfallschaden zu kümmern. Lediglich die auf der Rücksitzbank sitzende 32-jährige Mülheimerin blieb am Fahrzeug. Sie hatte sich bei dem Unfall so verletzt, dass sie zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Bei dem Unfall entstand 50.000 Euro Sachschaden. Hinweise erbittet das Verkehrskommissariat in Gladbeck unter Tel. 0800/2361 111.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Michael Franz
Telefon: 02361/55-1031
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Recklinghausen

Das könnte Sie auch interessieren: