Polizeipräsidium Recklinghausen

POL-RE: Public Viewing im Vest - Polizei zieht positive Bilanz

Recklinghausen (ots) - Die schlechten Wetterprognosen sind wahrscheinlich der Grund dafür, dass deutlich weniger Fans beim zweiten Spiel der deutschen Nationalmannschaft die verschiedenen Public-Viewing Veranstaltungen besuchten als beim Auftaktspiel am vergangenen Sonntag (6.350 Personen). Insgesamt sahen sich ca. 5.160 Besucher das Spiel gegen Polen beim Public-Viewing an.

Die größten Veranstaltungen waren in:

Recklinghausen (Rathausplatz): 3.500 Personen Dorsten (Platz der Deutschen-Einheit): 900 Personen Gladbeck (Stadthalle): 290 Personen Bottrop (ehemaliges Straßenbahndepot): 150 Personen Oer-Erkenschwick (ehemalige Lohnhalle): 250 Personen Castrop-Rauxel (AGORA): 70 Personen

Nach dem Spiel zogen die Fans nach Hause. Lediglich in Oer-Erkenschwick randalierte ein 15-jähriger Jugendlicher nachdem er zuvor aus einer Kneipe verwiesen wurde. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch.

In Recklinghausen wurden 2 Platzverweise ausgesprochen.

Die Sperrung des Walls in Recklinghausen wurde gegen 23:30 Uhr aufgehoben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Wieland Schröder
Telefon: 02361/55-1044
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Recklinghausen

Das könnte Sie auch interessieren: