Polizeipräsidium Recklinghausen

POL-RE: Marl: Drei Verletzte und 21000 Euro Sachschaden bei Unfall - Fahrer muss Blutprobe abgeben

Recklinghausen (ots) - Drei Verletzte und 21000 Euro Sachschaden war gestern gegen 18:20 h die Bilanz eines Unfalls am Ovelheider Weg. Ein 47-Jähriger aus Marl war mit seinem Auto auf dem Ovelheider Weg in Richtung Victoriastraße unterwegs und stieß bei seiner Fahrt bereits mehrfach gegen den rechten Bordstein. Im Bereich der Kreuzung Von-Flotow-Straße kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort stieß er gegen den Wagen einer 75-jährigen Marlerin, die mit ihrem Wagen an der Von-Flotow-Straße stand und in den Ovelheider Weg abbiegen wollte. Ihr Wagen wurde durch die Wucht in einen Vorgarten geschleudert. Der Pkw des 47-Jährigen schleuderte ebenfalls herum und stieß mit dem entgegenkommenden Wagen eines entgegenkommenden 48-Jährigen Marlers zusammen. Die 75-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 48-Jährige Marler und sein 13-Jähriger Mitfahrer wurden durch den Unfall leicht verletzt. Weil der 47-Jährige unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Ramona Hörst
Telefon: 02361/55-1032
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Recklinghausen

Das könnte Sie auch interessieren: